vr bank Südthüringen eG übergibt T-Shirts an die Sportklasse des Friedrich-König-Gymnasiums Suhl

Suhl / 17. Juli 2020 Seit 2006 gibt es das Projekt „Sportklasse“ am Friedrich-König-Gymnasium Suhl in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Suhler Sportbund.

Das Projekt ist offen für alle Sportarten; Schwerpunkt bei der Bildung der Sportklassen sind jedoch die Schwerpunktsportarten gemäß des Nachwuchsleistungssportkonzept des LSB Thüringen/ Suhler Sportbundes. Die Sportklassen beginnen mit der Klassenstufe 5 und enden mit Abschluss der Klassenstufe 8.

Die sportbegabten Schüler werden am Staatlichen Gymnasium Suhl zielgerichtet durch eine verstärkte Ausbildung konditioneller und koordinativer Fähigkeiten mit dem Ziel eines vielseitigen Grundlagentrainings gefördert. Der Suhler Sportbund koordiniert das Projekt unter enger Einbindung der beteiligten Sportvereine, so dass in diesem Schuljahr in den zusätzlichen Trainingsstunden die Sportarten Volleyball, Ringen, Leichtathletik, Turnen, Schwimmen und weitere Sportspiele angeboten werden konnten.

Regelmäßig nehmen die Sportler auch an Vergleichswettkämpfen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ erfolgreich teil.

Vor diesem Hintergrund entstand bei den Kindern der Wunsch, die Idee der Sportklasse mit einheitlichen T-Shirts auch nach außen zu tragen. Bei der vr bank Südthüringen eG, die seit Jahren insbesondere durch den Wettbewerb „Sterne des Sports“ in der Förderung des Breitensports sehr aktiv ist, stießen die Schüler und Sportlehrer auf offene Ohren. Wie bereits im vergangenen Jahr überbrachte Ariane Grimm, Marketingmitarbeiterin der vr bank Südthüringen am Freitag während der Zeugnisübergabe den Schülern der derzeitigen Sportklasse die T-Shirts. Das Geschenk wurde mit großer Freude entgegen genommen.